Der Weg zur digitalen Nomadin -Teil 5-

Etwa zwei Monate später. Was hat sich bisher getan?
Es sind noch 657 Tage, bis wir durchstarten.

Marc und ich haben schon fleißig viele Dinge bei ebay Kleinanzeigen eingepflegt und auch verkauft. Tatsächlich fällt es weniger schwer sich von unseren Sachen zu trennen, als gedacht. Wahrscheinlich liegt es daran, dass man weiß wofür man das Ganze macht und man ein Ziel vor Augen hat.
Bisher habe ich nur viele kleine Dinge verkauft. Zum größten Teil Bücher. Leider musste ich feststellen, dass man ab 50 eingestellten Verkaufsanzeigen Gebühren zahlen muss. Daher war ich sehr beschränkt, was den Verkauf über Kleinanzeigen anging.
Aber ich muss sagen, dass Kleinvieh auch Dreck macht und das im positiven Sinne. Im September konnte ich einen Gewinn von 180€ erzielen.

Dann war im Oktober noch der große Flohmarkt bei uns in der Stadt. Das hat sich richtig gelohnt. Ich habe mich auf den Verkauf von Büchern und DVD’s beschränkt, weil es die Dinge sind, die am meisten Arbeit machen, wenn man sie bei Kleinanzeigen reinsetzt. Ich habe sage und schreibe 220€ mit dem Kram gemacht.

Wir haben unsere Bücher nun zum größten Teil verkauft. Da man sich aber nicht wieder unnötigen Ballast ans Bein binden will, obwohl man gerne liest, haben wir das Geld (zumindest einen Teil) gut investiert und haben uns E-Books gekauft. Entschieden haben wir uns für das neue wasserfeste Kindle. Wie zufrieden wir damit sind und ob es sich lohnt, werde ich mal in einem separaten Blog beschreiben.

Unser Englischkurs hat bereits begonnen. Hier bereiten wir uns auf den Cambridge Test vor. Den Kurs haben wir an der VHS in Osnabrück belegt und wird von einem symphatischen Kanadier namens John jeden Mittwoch Abend durchgeführt. Ich freue mich jedes Mal auf den Kurs, da man hier wirklich nur Englisch spricht und ich noch eine Menge lernen kann, was Redewendungen und Zeiten angeht. Nur mit dem Lernen zuhause klappt es noch nicht ganz so gut. Das wird meistens Dienstag Abends nochmal schnell durchgezogen. Aber ich gelobe mir Besserung!

Ebenfalls sind wir schon am Analysieren, in welcher Nische wir uns breit machen können, um darüber Geld zu erzielen.

Ein Grundstein für die digitale Nomadin und den digitalen Nomaden ist also bereits gesetzt.

Seid gespannt auf den nächsten Beitrag, welcher spätestens im nächsten Monat erscheinen wird.

Falls ihr spezielle Fragen habt, dürft ihr gern die Kommentar Funktion nutzen, oder mir eine Nachricht schreiben. Seid ihr auch auf dem Weg euch ein ortsunabhäniges Business aufzubauen und wisst an einem Punkt nicht weiter? Auch dann dürft ihr mich gern kontaktieren!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: