Der Weg zur digitalen Nomadin -Teil 4-

Minimalismus. Alles verkaufen, was ich besitze. Kann ich mich von all meinen Sachen überhaupt trennen? Und wie viel Geld kann ich dadruch ansparen. Auch Zuhause aus dem Rucksack leben und das auch im Winter? Ist das überhaupt möglich?
Eigentlich ist alles möglich, solange man es nur wirklich will!
Der Plan ist, mit allem, was uns übrig bleibt in ein 15m² DG-Apartment zu ziehen. Das Gute daran, es ist in meinem Haus und wir müssen keine Miete zahlen. Zusätzlicher Plus-Punkt: Wir werden dann die EG-Wohnung, in der wir aktuell noch wohnen, vermieten und haben zusätzlich eine Einnahme, mit der wir Geld zurücklegen können und auch ein passives Einkommen, wenn wir im Ausland sind.
Der Grundgedanke ist schon mal nicht schlecht, aber ob das auch machbar ist, ist dann die andere Frage.

Aktuell leben wir auf 95m² und haben jede Menge Schnick Schnack. Es ist ja nicht so, dass ich in den letzten 2 Jahren schon viel ausgemistet habe, aber irgendwie wird das alles gefühlt nicht weniger. 95m² auf 15m² Wohnraum und Inhalt zu reduzieren ist auch mal eine derbe Ansage. Wer mich kennt, weiß wie viel Scheiße ich zuhause rumfliegen habe.

Wir werden jetzt also Stück für Stück, alles was wir besitzen bei Ebay Kleinanzeigen verkaufen. Angefangen bei der kleinsten Schere, bis hin zur riesigen Wohnlandschaft mit über 3 Metern Breite und in U-Form. Also einfach alles. Wir wollen uns auf das reduzieren, was in unseren Rucksack in Handgepäcksgröße passt und natürlich zum Wohnen im DG dient.

Ich werde genau dokumentieren, was wir mit welcher Sache eingenommen haben und was in Summe dabei rum kommt, damit auch ihr sehen könnt was man sparen kann, falls ihr das gleiche vorhaben solltet.

Am Wochenende habe ich erstmal all meine Bücher bei Kleinanzeigen reingesetzt. Die ersten 5 Bücher habe ich schon verkauft.

%d Bloggern gefällt das: