42 Stunden Bangkok

Um 14.30 Uhr haben wir uns mit dem Auto auf den Weg nach Amsterdam gemacht. Wir sind extrem gut durch gekommen. Das haben wir nicht ansatzweise erwartet. Um 16.45 Uhr waren wir dann in Amsterdam. Wir mussten noch bis 18.30 Uhr warten, bis wir unser Gepaeck abgeben konnten.

image

In der zwischenzeit haben Jasmin und ich uns schon den ein oder anderen Prosecco genehmigt. Haben uns ganz gemuetlich in der Flughafenhalle auf unser Gepaeck gefletzt. Nachdem wir unser Gepaeck abgegeben haben, sind wir durch die Handgepaeckkontrolle und haben uns noch einen tollen Angus Burger bei McDonalds genehmigt. Ein Bier an der Bar und zack…da war es schon so weit. Boarding.

Im Flugzeug hatten wir zwei Plaetze nebeneinander. Hinter uns waren zwei Plaetze frei und ich
dachte nur so *GEIL*!, aber da habe ich mich zu frueh gefreut. Ein Passagier hat sich umsetzen lassen. Anscheinend hatte er eine Liebe fuer die Spiele an Board. Wie bescheuert hat er mit seinen Fingern auf das Display an meiner Rueckenlehne gehaemmert. Zum Glueck ist er schon nach kurzer Zeit eingeschlafen und ich hatte meine Ruhe.

image

Das Essen bei EVAAir an Board war diesmal leider nicht so toll, wie beim letzten Mal. Aber das war eigentlich auch egal. Der Angus Burger, der unglaublich gut war, lag immer noch schwer in meinem Magen.
Es gab Haehnchen Frikadellen mit Kartoffelbrei und einem komischen Spinat.

image

Der Flug war generell sehr entspannt. Das Problem war eher das Schlafen. Wenn es hoch kommt, hatte ich vielleicht 2 Stunden Schlaf.
Die Landung war ebenfalls sehr entspannt.

Aus dem FLugezeug raus, hat uns auch direkt die Hitze erschlagen. Wir haben uns unseren Stempel fuer den Reisepass abgeholt, haben uns auf Toilette etwas frisch gemacht und sind dann direkt zum Taxi.

Fuer den Weg vom Flughafen zur Khao San Road haben wir 600 Baht gezahlt.
Wir sind direkt zum Khao San Palace Hotel gegangen. Hier haben wir in ein Zimmer fuer 850 Baht eingecheckt.

Nachdem wir das Gepaeck im Zimmer abgestellt haben, sind wir runter in die Lobby und haben aus dem 7eleven Bier besorgt und haben erst einmal auf unseren Urlaub angestossen. Anschliessend haben wir uns erstmal die Naegel schoen machen lassen. Bei Charlie an der Khao San Road haben wir 400 Baht gezahlt…und hey….es lohnt sich! Waehrend wir da sassen schaute ich aus dem Fenster. Und wen habe ich da entdeckt? Melanie und Meike, die ich hier vor zwei Jahren schon kennengelernt habe. Die beiden machen grad ihre letzten Tage hier in Bangkok. Somit haben wir noch einen schoenen Abend zu viert verbracht.

Morgens bin ich schon um 7 Uhr wach gewesen. Ich habe die Chance genutzt. Habe Sandwiches aus dem 7eleven und leckeren Kaffee besorgt. Da Jasmin ein grosser Morgenmuffel ist, dachte ich, dass ich ihr so den morgen versuessen kann. Und es hat geklappt!

Wir haben uns um 9 Uhr mit Melanie und Meike getroffen und haben uns ein TukTuk in Richtung Chatuchak Weekend Market geteilt. Die Fahrt von ca. 12 Kilometern hat und zusammen 200 Baht gekostet. Die beiden Maedels sind dann auf den Markt shoppen gegangen. Jasmin und ich hatten allerdings einen wichtigeren Auftrag. Wir mussten noch ca. 20 Minuten zu Fuss zum Mo Chit Song gehen. Das ist der grosse Busbahnhof. Hier haben wir uns fuer 750 Baht pro Person ein Bus Ticket nach Siem Reap in Kambodscha gekauft.

Von da aus dann wieder mit dem Taxi fuer 200 Baht zurueck zur Khao San Road.
Angekommen waren wir doch sehr ausgehungert und mussten erstmal an die Strassenstaende in den Seitenstrassen und haben uns ein leckeres Essen zusammengestellt.
Nach einem gescheiterten Mittagsschlaefchen haben wir uns dann an den Roof Top Pool gechillt und die Seele baumeln lassen.

image

Leider ueberkam uns dann wieder ein kleines Hungergefuehl und wir haben das Chillen nach dem Sonnenuntergang unterbrochen. Nachdem wir uns vollgefuttert haben wurde sich noch eine Fussmassage fuer 150 Baht gegoennt, sind zurueck zum Hotel und haben uns zum Abschluss noch einmal mit Melanie und Meike getroffen, um uns zu verabschieden.

Da wir morgen frueh schon um 6Uhr aufstehen muessen, um unseren Bus nach Kambodscha zu bekommen, verabschieden wir uns fuer heute und gehen nun schlafen. Gute Nacht.

One Comment on “42 Stunden Bangkok

  1. Hey Nadine,ich bin ja total begeistert von deiner Seite und wie toll du schreibst und alles beschreibst.Besonders über deinen “ kleinen Cousin“,der dir schon längst auf den Kopf spucken kann.
    Wie gut,dass ihr so super durchgekommen seid.Das hast du ja schon ganz anders erlebt.Hoffentlich verläuft alles Weitere auch so reibungslos und gechillt.
    Eure Beinpflege ist hoffentlich auch geglückt und ihr könnt jetzt alles offenlegen für die Sonne.
    Schöne Grüsse erst mal aus dem kalten Büren.Ich werde alles mit Spannung weiter verfolgen.
    Küsschen Katrin

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: